Biographie

Geboren 1981 in Rom, begann die professionelle Tanzausbildung an der Ballettschule Teatro Dell Opera di Roma unter der Leitung von Elisabetta Terabust. Dort hatte sie schon sehr jung die Möglichkeit auf der grossen Bühne zu tanzen, sowohl für ganze Ballettabende wie Napoli (Chor. A.Bournonville), Paquita (Chor. M.Petipa), Graduation Ball (Chor. Lichine), als auch durch die Teilnahme an mehrere Oper wie zB.Aida (Regie Zeffirelli) für die Choreografie von Vladimir Vassiliev.

Der Sommer war schon damals zwischen der Sommerspielzeit in Caracalla (Rom) und verschiedene Workshops in Italien, Frankreich und Deutschland geteilt, mit Lehrer wie Elisabetta Terabust, Cristina Hamel, Andre´ Ziemski, Peter Appel, B.Belando, Peter Lewton Brain, Monique Loudieres und Denis Ganio.

Ihr Diplom als Bühnentänzerin erhielt 2001 an der Staatlische Hochschule für Musik und darstellende Kunst - Akademie des Tanzes in Mannheim unter der Leitung Prof.Birgit Keil. Auch dort folgten mehrere Vorstellungen so wie Später vielleicht Chor. Ralf Frey, (Mannheim) Humane nature Chor. Sergiu Matis, (Nürnbergballett) Violinenkonzert Chor.Thiago Bordin, (Hamburgballett) am Theater Schwetzingen, BürgerhausBacknang, Saalbau Neustadt, Pfalzbau Ludwigshafen, Züblinhaus und für die Akademie Würth.

Gala der Tanzstiftung Birgit Keil 1998 und 2000 in Ludwigsburg.

Elektra Chor. Arila Siegert. Co-produktion der Musikhochschule mit der National Theater Mannheim

Festival Internationaler Ballettschulen Seebühne Magdeburg

 

 

Ab 2001:

 

 

Engangements an verschiedene Theater

 

 

-Teatro dell Opera di Roma. E. Terabust

 

-Pfalztheater Kaiserslautern. Eva Rheinthaller

 

-Anhaltisches Theater Dessau. Gonzalo Galguera

 

-Stadttheater Magdeburg. Gonzalo Galguera

 

-Stadttheater Brandeburg. Kasmet Company. Inga Ivanov

 

-Theater Neustrelitz-Schlossgarten Festspiele. Chor.Thomas Vollmer

 

-Speed on Feet Company. Corinna Spieth

 

-Tchankee Company. Philippe Fabre

 

-Deutsche Tanzkompanie. Torsten Händler

 

-Deutsche Oper Berlin - Gast im Opernballett. Leitung Silke Sense:

Tannhäuser -Liebespaar Pas de deux- Chor. Valery Panov

Eugen Onegin -Pas de trois- Chor. Stefano Giannetti

 

 

 

Verschiedene Produktionen als Gast oder Freiberufler – Klassisch und Zeitgenössisch

 

 

-Don’t trust till down, Tanzveranstaltung, Alte Oper Frankfurt

 

-Fledermaus, Chor. Michael McClain, National Theater Mannheim

 

-Arie di Spagna, Chor. Irina Rosca, Roma, Italien

 

-Z wie Zille, Chor C.Spieth, Eröffnung der Zille Austellung. Städtische Galerie Villingen Schwenningen.

 

-Mozartabend, Chor. Philippe Fabre, Russiches Haus, Berlin

 

-Sur les Chemin, Chor. Philippe Fabre, Blaye. Frankreich

 

-Teilnahme an Filmproduktion „Gangs“ als Tanzdouble von der Hauptdarstellerin E. Schüle

 

-Tanzshow für Wella AG - "Hair & Beauty" Messe 2007, Frankfurt am Main

 

-Interface V - Theater Görlitz Tanzfestivalwoche 2011

 

-2011 Einladung als Solistin nach Sankt Petersburg - Anichkov Palais Theater in Rahmen eines Kulturelles Austausch Projekt zwischen Deutschland, Russland und Frankreich

 

 

 

Choreografie:

 

MeraLuna Festival

 

Amphifestival

 

Ballettschule Ballettatelier

 

 

 

Gastspiele:

 

Italien, Schweiz, Frankreich, Russland und China.

 

 



Tanz Diplom.pdf
PDF-Dokument [34.7 KB]
Cv.pdf
PDF-Dokument [92.1 KB]

Aktuelles

 

Als Choreografin:

 

 

 

English - Italiano

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cristina Voce